Friedenskundgebung in Ravensburg

04. August 2016  Region

FriedenstaubeMisch dich ein für Frieden – Aktueller denn je ist dieses Motto für eine Friedenskundgebung am Wochenende in Ravensburg. Menschen müssen in der Öffentlichkeit ein Zeichen setzen, dass Kriege, Militarisierung, Rüstungsexporte, wirtschaftliche Ausbeutung und Unterdrückung nicht akzeptiert werden. Und nicht vergessen: Am 6. August vor 71 Jahren fielen die ersten Atombomben auf Hiroshima.

Die Friedenskundgebung am Samstag, 6. August, ab 14 Uhr auf dem Ravensburger Marienplatz vor dem Lederhaus wird von der Partei DIE LINKE, Kreisverband Ravensburg, mit Unterstützergruppen aus der Region durchgeführt.

Sprechen werden neben Heiko Thamm, dem Kreisvorsitzenden der Linken Ravensburg, auch Tobias Pflüger aus Stuttgart, stellvertretender Parteivorsitzender und friedenspolitischer Sprecher seiner Partei, Jasmin Runge aus dem Landkreis Ravensburg, die sich als junge Frau für die Bundestagskandidatur 2017 bewirbt, sowie Ralph Heidenreich aus Biberach und Lilo Rademacher, Kreisvorsitzende des VVN-BdA Bodensee-Oberschwaben. Die Sängerin Jutta König wird die Redner mit Friedensliedern begleiten.

Aus dem Aufruf der Veranstalter: „Wir wehren uns gegen den Rechtsruck, der nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen europäischen Ländern zunehmend bemerkbar ist. Diese Friedenskundgebung soll unterstreichen, dass mehr als 80 Prozent der Menschen in unserem Land  ohne Kriege leben wollen. Wir setzen uns ein für ein von Grund auf erneuertes, demokratisches und humanes Europa der Meinungs- und Religionsfreiheit gegen Intoleranz und Rassismus. Wir wollen nicht, dass sich die Bundeswehr mit der Nato weltweit an Kriegen und Krisen beteiligt und dass der Rüstungsetat von unseren Steuergeldern bis 2020 auf 40 Milliarden Euro erhöht wird. Dieses Geld wäre besser angelegt in Bildung und soziale Leistungen für alle Menschen in unserem Land“.

MM/hpk (seemoz.de)

Friedenskundgebung am Samstag, 6. August, ab 14 Uhr auf dem Marienplatz, Ravensburg.
Es rufen auf: DIE LINKE, KV Ravensburg, Montagsmahnwache für den Frieden RV, VVN-BdA Bodensee-Oberschwaben, Gewerkschafter*innen der DGB-Einzelgewerkschaften, Freidenker Ulm, Friedensbündnis Biberach, Keine Waffen vom Bodensee KWvB e.V.


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *