DIE LINKE lädt ein: Was tun gegen den Rechtsruck?

18. Oktober 2017  Allgemein, Region

Der Kreisvorstand der Konstanzer LINKEN lädt am 25. Oktober zur ersten Mitgliederversammlung nach der Bundestagswahl ein. Besonders freut er sich auf die Teilnahme der neuen Mitglieder, die in den vergangenen Monaten zur LINKEN gestoßen sind.

Zum ersten Mal seit Gründung der Bundesrepublik sind am 24.9. mit der AfD Rechtsextreme in Fraktionsstärke in den Bundestag eingezogen. Doch nicht nur die 12,6% für eine nationalistisch-völkische Partei, die offen Kontakte in die Neonazi-Szene pflegt, dokumentieren die Rechtsentwicklung im Land. Längst passt sich die deutsche Parteienlandschaft der neuen Richtung an und schlägt eine härtere Gangart z.B. gegen Geflüchtete ein. Die Ankündigung des CSU-Chefs, „die offene rechte Flanke“ schließen zu wollen, formuliert nur am deutlichsten, wie offen man bis weit ins bürgerliche Lager hinein für die menschenverachtenden Forderungen der Rechten ist.

Was sind die Ursachen dieser Entwicklung und was bedeutet sie für die gesellschaftliche Linke? Wie können wir es schaffen, ein soziales und solidarisches Lager zu schaffen, gegen den brandgefährlichen Vormarsch von Rassismus, Nationalismus und Demokratiefeindlichkeit? Welche Aufgaben stellen sich dabei unserer Partei?

Über solche Fragen wollen wir am 25.10. auf einer öffentlichen Versammlung diskutieren, zu der alle Mitglieder und Unterstützer_innen der LINKEN herzlich eingeladen sind. Wir würden uns besonders freuen, wenn wir dazu viele der neuen Genossinnen und Genossen begrüßen könnten, die in den letzten Monaten in die Partei eingetreten sind.

Mittwoch, 25. Oktober, Konstanz, „Seekuhbar“ (Konzilstr. 1), 19.00 Uhr


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.