International

„Die Kumpanei mit Erdogan muss ein Ende haben“

22. Juni 2018  International, Konstanz

Gleichgültig, wie die Wahlen am Sonntag in der Türkei ausgehen – Gökay Akbulut ist überzeugt, dass die Türkei an einem historischen Wendepunkt steht: „Wer stoppt Erdogans Marsch in die Diktatur?“ war dann auch die Diskussionsveranstaltung überschrieben, in der die linke Bundestags­abgeordnete aus Mannheim drei Tage vor der Wahl in Konstanz über den Wahlkampf berichtete. Sie ist sicher: „Natürlich wird es Manipulationen geben“. Ganzen Beitrag lesen »

Falsches Signal

19. Juni 2018  International, Konstanz

2017 kam in Lodi, Partnerstadt von Konstanz seit über 30 Jahren, eine neue Bürgermeisterin ins Amt: Sara Casanova von der rechtsextremen Lega. Wir meinen – wie bereits in einer Stellungnahme der LLK zu ihrem Amtsantritt formuliert -, dass beim ersten offiziellen Besuch der Lega-Politikerin kritische Worte des Oberbürgermeisters angebracht gewesen wären. Angesichts des wachsenden Einflusses von fremdenfeindlichen und islamophoben Parteien können wir nicht einfach zur Tagesordnung übergehen und die Lega wie eine „normale“ demokratische Partei behandeln. Ganzen Beitrag lesen »

Veranstaltung mit Gökay Akbulut: „Es kommt auf jede Stimme an“

14. Juni 2018  International, Veranstaltungen

Am 24. Juni wird in der Türkei gewählt. Es geht um das Amt des Staatspräsidenten, zudem entscheiden die Wähler*innen über die Zusammensetzung des Parlaments. Im Wahlkampf hat der autoritär regierende Amtsinhaber Erdogan die Zügel der Repres­sion noch einmal angezogen und drangsaliert die Opposition. Der lange Arm des Autokraten reicht dabei bis nach Deutschland. Die Lage in der Türkei vor den Wahlen ist am 21.6. auch Thema einer Veranstaltung im Treffpunkt Petershausen in Konstanz mit der linken Bundestagsabgeordneten Gökay Akbulut. Ganzen Beitrag lesen »

Raus aus der Aufrüstungsspirale – Europa muss Friedenspolitik machen, die den Namen verdient

18. Mai 2018  International, Konstanz

Zu einer „Kurz-Kundgebung“ gegen Trumps aggressive Außenpolitik hatte eine Gruppe um den ehemaligen grünen Bundestags­abgeordneten Hendrik Auhagen für den 16.5. aufgerufen. Anlass war die Aufkündigung des Atomabkommens mit dem Iran durch die US-Administration. Empörend, so der Aufruf, weil damit „in der bandgefährlichsten Region der Welt ohne Not noch zusätzlich gezündelt wird“. Zudem kritisert er die „Forderung nach Unterwerfung“ und verlangt, dass Europa und insbesondere Deutschland „mit Härte und Konsequenz dieser Herausforderung die Stirn bieten“. Zusammen mit um die 100 Demonstrierenden zeigten sich alle Redner*innen auf der Konstanzer Marktstätte einig in der Ablehnung von Trumps außenpolitischem Crash-Kurs. Die Konstanzer LINKE beteiligte sich, neben Vertreter*innen von Friedensini, SPD und Grünen, an der Protestaktion mit einem von Kreisvorstandsmitglied Bernhard Hanke gehaltenen Redebeitrag, den wir im Wortlaut dokumentieren. Ganzen Beitrag lesen »

„Macht Eure Herzen auf“

26. März 2018  International, Konstanz, Region

In einer leidenschaftlichen Rede rief Christoph Nix zum Schulterschluss mit den KurdInnen von Afrin auf. Und setzte damit den Höhepunkt einer Solidaritäts-Veranstaltung, die am Samstag gut 200 Demonstranten in Konstanz auf die Straßen trieb. Ganzen Beitrag lesen »

Nach Mahnwache – am Samstag Demonstration: „Stoppt den türkischen Angriffskrieg in Afrin!“

22. März 2018  International, Konstanz, Region

Um die 100 Menschen versammelten sich am Dienstag auf der Konstanzer Marktstätte zu einer Mahnwache für Afrin. Der von kurdischen Frauen organisierte Protest richtete sich gegen den Krieg, den der türkische Machthaber Erdogan gegen die vornehmlich kurdische Bevölkerung im Norden Syriens führt. Weitere Aktionen sind geplant: Für Samstag rufen verschiedene Gruppen, darunter der LINKE-Kreisverband, zu einer Demonstration auf, auch das Theater Konstanz gehört zu den Unterstützern. Im Anschluss lädt die kurdische Community zu ihrem Neujahrsfest ein. Ganzen Beitrag lesen »

„Der Krieg ist näher als wir denken“

28. Februar 2018  International, Konstanz

Immerhin fast 30 Menschen demonstrierten auf Einladung der Linksjugend am Montag im Konstanzer Industriegebiet gegen das Geschäft mit dem Tod. Mit bunten Transparenten harrten sie bei deutlichen Minusgraden vor dem Werkstor von ATM ComputerSysteme, einem Tochterunternehmen der Rüstungsfirma Krauss-Maffei Wegmann, aus. Die Krisengebiete der Welt, so ihre Mahnung, sind nämlich weitaus enger mit der Bodenseeregion verknüpft als häufig geglaubt. Ganzen Beitrag lesen »

„Raus aus Kurdistan“

26. Februar 2018  International, Region

Trotz Minustemperaturen und eisigem Wind demonstrierten am vergangenen Samstag in Konstanz erneut um die 80 Menschen gegen den völkerrechtswidrigen Krieg des türkischen Diktators Erdogan im kurdischen Afrin in Nordsyrien, das Wegschauen der Bundesregierung und deutsche Waffenhilfe. „Raus aus Kurdistan“ war ein vielgerufener Slogan, gemeint waren damit sowohl die türkische Armee als auch deutsche Leopard-Panzer, die sie bei ihren Angriffen einsetzt. Der von Kurd*innen der Bodenseeregion und der Partei DIE LINKE organisierte Protest hatte das Ziel, den völkerrechtswidrigen Angriff der Türkei gegen die kurdische YPG und die Menschen in der Stadt Afrin zu verurteilen. Ganzen Beitrag lesen »

Kommt zur Demonstration für Afrin!

25. Januar 2018  International, Konstanz, Region

Aufgepasst und vorgemerkt: Kurdinnen und Kurden aus der Region rufen am kommenden Samstag zu einer Demonstration in Konstanz gegen den verbrecherischen Krieg des Erdogan-Regimes gegen die kurdische YPG und die Menschen in Afrin in Nordsyrien auf. Der türkische Autokrat fürchtet, wie alle reaktionären Regimes in der Region, die Ausstrahlungskraft die basisdemokratischen Selbstverwaltungsprojekte in der Region Rojava, die den Menschen in der von Krieg und Terror gebeutelten Region Perspektiven für ein friedliches, demokratisches und gleichberechtigtes Zusammenleben bieten, unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder Religion. Erdogan hat von den Großmächten USA und Russland grünes Licht für den völkerrechtswidrigen Überfall bekommen, auch die Bundesregierung lässt ihn gewähren. Mehr noch: Das türkische Militär mordet auch mit deutschen Waffen, am Angriff sind Leopard-Panzer made in germany und andere heimische Mordinstrumente beteiligt. Deshalb: Auf die Straße gegen Erdogans völkerrechtswidrigen Krieg und die Kumpanei Deutschlands mit dem AKP-Regime! Ganzen Beitrag lesen »

#SaveAfrin

23. Januar 2018  Inland, International

Die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger und die Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch, erklären:

Dieser neue Krieg des Erdoğan-Regimes gegen die Kurdinnen und Kurden in Syrien ist ein Verbrechen. Erheben wir unsere Stimme für die Menschen in Afrin in Nordsyrien!

Protestieren wir zusammen mit den Kurdinnen und Kurden und allen Demokratinnen und Demokraten gegen diesen Überfall der türkischen Armee! Ganzen Beitrag lesen »