Konstanz

Haltung zeigen gegen den braunen Mob

01. Oktober 2018  Inland, Konstanz

In Sachsen spielten sich in den letzten Wochen Szenen ab, wie sie die Republik seit 1992 nicht mehr erleben musste. Tausende Rassisten zogen als entfesselter Mob durch die Straßen von Chemnitz und machten Jagd auf MigrantInnen und Linke. Der Hitlergruß wurde selbstverständlich. Die Polizei stand untätig daneben. Mit knapp 600 Mann war sie nicht gewillt, den Neonazis entgegenzutreten – zur Räumung des Hambacher Forsts wurden jetzt ca. 4000 Beamte mobilisiert. Ganzen Beitrag lesen »

„HambiBleibt“ – Demo auch in Konstanz

27. September 2018  Inland, Konstanz, Region

Im Hambacher Forst wird weiter gerodet – Umweltschützer und Polizei kämpfen um jedes Baumhaus und jeden Quadratmeter Waldbodens. Derweil formiert sich auch in anderen Landesteilen der Protest: Bislang haben rund 750.000 Menschen eine Online-Petition für den Erhalt des Hambacher Forsts unterschrieben, jedes Wochenende demonstrieren Tausende – jetzt auch in Konstanz. Der Kreisverband der LINKEN unterstützt die Demo und ruft Mitglieder und UnterstützerInnen zur Teilnahme auf. Ganzen Beitrag lesen »

Demo in Konstanz: „Seenotrettung ist kein Verbrechen“

30. Juli 2018  International, Konstanz

Es war ein starkes Zeichen gegen die Abschottungspolitik der EU und ihrer Mitgliedsstaaten: Um die 400 Leute gingen am 28. Juli in Konstanz auf die Straße, die gegen die Kriminalisierung privater Seenotrettungs-Missionen protestierten und sichere Häfen für die zu Tausenden vor Krieg, Verfolgung und Elend über das Mittelmeer fliehenden Menschen forderten. Die Linke Liste Konstanz und DIE LINKE hatten ihre Mitglieder und Unterstützer*innen zur Beteiligung aufgerufen. Ganzen Beitrag lesen »

Betteln ist kein Verbrechen – LLK will Auskunft zu Kampagne der Stadt

14. Juli 2018  Konstanz

Seit einigen Wochen stößt man an vielen Stellen der Innenstadt auf Plakate gegen „aggressives Betteln“. Sie sind Teil einer Kampagne der Konstanzer Stadtverwaltung, mit der Menschen aus dem Stadtbild verbannt werden sollen, die ihr Leben durch Betteln fristen müssen. Mit Flyern und Plakaten, heißt es dazu aus dem Rathaus, erkläre man, „welche Formen des Bettelns erlaubt und welche verboten sind“. Zudem gingen die Stadtbehörden in Zusammenarbeit mit der Polizei durch verstärkte Kontrollen „gegen das aufdringliche und bandenmäßig organisierte Betteln“ vor. Städtische und polizeiliche Ordnungskräfte hätten darüberhinaus mit der Räumung von Lagern begonnen, in denen die ins Visier genommenen Menschen Unterkunft finden. Ganzen Beitrag lesen »

Linke Liste im Gemeinderat: Nein zum „Konstanz-Panorama“

14. Juli 2018  Konstanz

Eine Investorengruppe um die Bierbrauer-Familie Ruppaner will Konstanz eine weitere touristische Attraktion bescheren. Neben der Schänzlebrücke soll bald das sogenannte Konstanz-Panorama die Kassen der Betreiber klingeln lassen. Die Pläne sehen einen massiven, fast 40 Meter hohen Rundbau vor, in dessen Innern ein Monumentalbild des Leipziger Malers Yadegar Asisi den Besucher*innen einen Eindruck vom mittelalterlichen Leben in Konstanz zu Konzilszeiten vermitteln soll. Ganzen Beitrag lesen »

Dampf machen für eine soziale Wohnungspolitik

14. Juli 2018  Konstanz

Die Linke Liste Konstanz und DIE LINKE unterstützen den Widerstand von Mieter*innen aus der Schwaketenstraße gegen die Preistreiberei der Vonovia. Der milliardenschwere Immobiliengigant will Modernisierungsmaßnahmen nutzen, um die BewohnerInnen, denen erst vor kurzer Zeit wieder die Mieten erhöht wurden, noch unverschämter abzukassieren – mit Mieterhöhungen von 40 Prozent oder mehr. Dagegen hat sich eine Mieterinitiative gebildet, die sich gegen die Abzocke wehrt. Ganzen Beitrag lesen »

Veranstaltung: Linke Hochschulpolitik an der Universität Konstanz

Auf Besuch vom anderen Ende der Bundesrepublik darf sich am kommenden Dienstag, den 10.7.2018, die Hochschulgruppe DIE LINKE.SDS an der Universität Konstanz freuen. René Jalaß, Abgeordneter im Sächsischen Landtag, berichtet von seiner Arbeit als Hochschul- und Wissenschaftspolitischer Sprecher der dortigen Linksfraktion und lädt zur Diskussion über Herausforderungen und Möglichkeiten studentischer Mitwirkung an den Universitäten ein.

Ganzen Beitrag lesen »

Rechte werben für „ethnokulturelle“ Volksgemeinschaft

02. Juli 2018  Konstanz

Gerangel und Tumult auf der Konstanzer Marktstätte, „Nazis-raus“-Sprechchöre schrecken Café-BesucherInnen und Pas­santInnen auf. Einige AntifaschistInnen empörten sich am vergangenen Samstag lautstark über Angehörige der sogenannten Identitären Bewegung (IB), die rund um den Kaiserbrunnen Propagandamaterial ver­teil­ten. Nicht zum ersten Mal warben die Rechts­extremen in der Universitätsstadt für ihre völkisch-nationalistischen Ziele, diesmal hatten sie dazu sogar den Segen der Stadt­ver­waltung, wie von IB-Akteuren mehrfach betont und auf Anfrage auch von der Polizei bestätigt wurde. Ganzen Beitrag lesen »

Solidarisch mit Herz, Kopf und Füßen

02. Juli 2018  Konstanz

Packende Zweikämpfe, traumhafte Pässe, atemberaubende Torschüsse – all das könnte protokolliert werden in einem Bericht über das Jedermensch-Fußballturnier am vergangenen Samstag auf den Plätzen der Schänzlesporthalle zu Konstanz. War aber nicht die Hauptsache, denn gekickt wurde vor allem gegen Rassismus und Sexismus, und dabei stand es am Ende 24:0 für Humanität und Solidarität. Ganzen Beitrag lesen »

Herrn Burchardts Zensur-Versuch

27. Juni 2018  Konstanz

Bei der Gemeinderatssitzung am vergangenen Dienstag wurde heftig über den Immobilienriesen Vonovia debattiert, der auch MieterInnen in Konstanz das Fürchten lehrt (siehe dazu hier). Ganz am Ende der Sitzung dann ein Eklat: CDU-Oberbürgermeister Uli Burchardt fragte den Rat, ob es nicht besser sei, die kritischsten Passagen Richtung Vonovia im Podcast zu löschen. Da brach ein Sturm der Entrüstung los. Anlass des oberbürgermeisterlichen Zensur-Angebots war vor allem der Redebeitrag des Linke-Liste-Stadtrats Holger Reile. Hier sein Text im Wortlaut. Ganzen Beitrag lesen »