Wahlkreis Singen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

DIE LINKE fehlt im Landtag, als soziales Gegengewicht zur unsozialen Politik der großen Parteien. Egal wer das Land regiert, es braucht eine Partei im Landtag, die die Interessen von Menschen mit niedrigen Einkommen vertritt.

Auf Mappus und seine CDU folgte 2011 Kretschmann. Wirkliche Verbesserungen gab es aber nicht: Keine gebührenfreien Kitas, kein Mehr an bezahlbaren Wohnungen, keine wirksamen Maßnahmen gegen Kinderarmut und Niedriglöhne, kein Atomausstieg, keine Aufklärung in Sachen NSU-Morde, keinen Politikwechsel.

Nur wir machen richtig Druck – unterstützen Sie uns!


Kandidat-WK-57Jürgen Geiger

Technischer Redakteur, geb. 1957

Immer mehr Menschen in unserer Region leiden unter einer Politik, die nicht die Bedürfnisse der Bevölkerung im Auge hat, sondern vor allem Profitinteressen. Für diese Menschen will ich mich einsetzen. Immer mehr können von ihrer Arbeit nicht anständig leben, trotz Wirtschaftsboom. Gleichzeitig fehlt hinten und vorne die soziale Infrastruktur: Erschwinglicher Wohnraum ist oft Mangelware, steigende Mieten fressen die schmalen Einkünfte auf, bei der Daseinsvorsorge wird gespart und abkassiert. Ich will Druck machen gegen Niedriglöhne und Armut, für bezahlbare Wohnungen und gebührenfreie Kitas.

Engagement & Mitgliedschaften:
Gewerkschaft Ver.di, VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten)

So erreichen Sie mich:
j.geiger@die-linke-konstanz.de
www.facebook.com/jurgen.geiger.73