Tag der Pflege: Pflegeberufe attraktiv machen und Pflegekräfte zurückholen!

11. Mai 2022  Allgemein, Baden-Württemberg

Am Internationalen Tag der Pflege, den 12. Mai, fordert DIE LINKE in Baden-Württemberg Gesundheitsminister Lucha auf, dringend benötigte Pflegekräfte zurück zu gewinnen. Die Partei kritisiert, dass vom Gesundheitsministerium keine Initiative für den Wiedereinstieg von Pflegekräften ausgeht und Baden-Württemberg stattdessen den Pflegeberuf durch Krankenhausschließungen und zu wenig Investitionen in bestehende Standorte immer unattraktiver macht.

Sahra Mirow, Landessprecherin der LINKEN. Baden-Württemberg, erklärt dazu: „Die bundesweite Studie „Ich pflege wieder, wenn…“ zeigt, dass mindestens 300.000 Pflegekräfte bereit sind wieder zurück in ihren Beruf zu gehen, wenn sich die Arbeitsbedingungen verbessern. Konkret fordern sie mehr Personal und eine bessere Bezahlung. Von der Landesregierung erwarten wir, dass sie dieses Potential nutzt. Bisher läuft die Gesundheitspolitik in Baden-Württemberg allerdings in die völlig falsche Richtung. Alleine im Pandemiejahr 2021 wurden weitere vier Krankenhäuser in Baden-Württemberg geschlossen. Mit jedem Standort, der wegfällt, gehen auch Ausbildungskapazitäten verloren. Der Pflegeberuf wird damit noch unattraktiver.

Gleichzeitig investiert das Land zu wenig in die bestehenden Krankenhäuser. Die Krankenkassen beklagen schon lange, dass die Krankenhäuser durch die fehlenden Landesinvestitionen die Kosten für Sanierungen und Modernisierungen selbst übernehmen müssen. Das Geld fehlt dann bei der Versorgung der Patient:innen.

Gute Pflege braucht gute Arbeitsbedingungen, eine flächendeckende Versorgung auch im ländlichen Raum und eine bedarfsgerechte Finanzierung.“‘

Link zur Studie: https://www.arbeitnehmerkammer.de/studie-ich-pflege-wieder-wenn.html

 

Bild: Matthias Zomer von Pexels [edited]


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • Neueste Kommentare

  • Archive

  • Kategorien