Offener Austausch mit Ukrainer:innen, Abgeordneten und Kommunalpolitik

21. Mai 2022  Allgemein
Ein Aktionsbüdnis lädt für den nächsten Dienstag zur Diskussion auf dem Münsterplatz.
24.05 //  18:00 //  Münsterplatz
Hier die offizielle Ankündung:

Abgeordnete und kommunalpolitisch Engagierte stehen am kommenden Dienstag, 24. Mai, um 18 Uhr für einen offenen Austausch zur Situation in der Ukraine zur Verfügung. Darunter sind die drei Konstanzer Bundestagsabgeordneten Lina Seitzl MdB (SPD), Ann-Veruschka Jurisch (FDP) und Andreas Jung MdB (CDU), die Konstanzer Gemeinderätin Gisela Kusche (FGL) und Prof. Dr. Franz Segbers (Die Linke) sowie weitere Aktive der veranstaltenden Organisationen.
Sie stehen bereit, um mit Ukrainerinnen und Ukrainern sowie Bürgerinnen und rgern über den Krieg in der Ukraine und die Folgen für Europa sowie für die Kommunen zu diskutieren. Hierzu wird auch eine Vertretung des Krisenstabs der Stadt Konstanz teilnehmen. Um Raum für möglichst viel Begegnungen zu geben, werden keine Reden gehalten, vielmehr soll nach einer kurzen Begrüßung an Stehtischen der Austausch zwischen den Menschen im Vordergrund stehen.
Für die Veranstaltung zeichnet ein Aktionsbündnis aus den Lokalgruppen der im Gemeinderat vertretenen Parteien sowie Organisationen wie Amnesty International, Café Mondial und das Konstanzer Stadttheater verantwortlich. Sie haben seit Beginn des Krieges regelmäßig Kundgebungen und Mahnwachen zum Gedenken an die Kriegsopfer abgehalten. Mit dem Diskussionsdienstag will man nun ein neues Konzept verfolgen und hofft, das sich möglichst viele Interessierte zum Austausch treffen werden.


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.