Gemeinwohl und Zukunftsfähigkeit statt Fetisch Wirtschaftswachstum

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 13/05/2020
18:00 - 19:30

Kategorien


Die Konstanzer LINKE lädt am 13. Mai zu einer Online-Veranstaltung zum Thema Postwachstum ein. Dafür konnte sie die Umweltpolitikwissenschaftlerin Dr. Didem Aydurmus als Referentin gewinnen. Sie wird darlegen, dass die physikalischen Grenzen der Welt die Überwindung des Kapitalismus zwingend notwendig machen und Klimaschutz deshalb nur als Linke Idee funktioniert. Schon jetzt bedeutet der Überkonsum der einen, das Elend anderer. Links kann also nur ökologisch gedacht werden und ökologisch nur links.

Grundherausforderung dem Klimawandel entgegenzuwirken liegt darin, das aktuell vorherrschende kapitalistische Wirtschaftssystem zu überwinden. Im Kapitalismus ist der Fetisch Wirtschaftswachstums wichtigster Maßstab in der Politik. In einer begrenzten Welt geht eine solche Priorisierung zwangsläufig auf Kosten von Gemeinwohl, Gerechtigkeit und Zukunftsfähigkeit.

Die Corona-Krise zeigt erneut deutlich, dass die gesamte Weltwirtschaft vom umweltzerstörerischen Überkonsum abhängig ist. Umso wichtiger ist es daher, nicht auf die Forderungen zur Normalität zurückzukehren reinzufallen. Das entstandene Zeitfenster muss dafür genutzt werden, einen Systemwandel hin zu einem gemeinwohlorientieren Wirtschaften einzuleiten.

Über das Thema Gemeinwohl und Zukunftsfähigkeit statt Fetisch Wirtschaftswachstum wird Dr. Didem Aydurmus im Livestream sprechen.

Termin: Mittwoch, 13. Mai 2020; Uhrzeit: 18:00 Uhr; der Stream wird auf unserer Facebook-Seite übertragen.